Mitsubishi Pajero

1982-1998 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Mitsubissi Padschero
+ 1.1. Das Gerätepaneel und die Geräte der Verwaltung
+ 2. Die technische Wartung
- 3. Die Motoren
   3.1. Die Kerzen
   3.2. Die Prüfung der Leitungen
   - 3.3. Die Zündanlage
      3.3.1. Die Regulierungen
      3.3.2. Die Prüfung des Sensors des Drehens kolenwala
      3.3.3. Die Zündspule und zusätzlich resistr
      + 3.3.4. Der Ersatz der Details der Zündanlage
      3.3.5. Die Anlage der Zündung
      3.3.6. Die Regulierung der Spielraüme in den Ventilen
      3.3.7. Die Regulierung der Wendungen des Leerlaufs und der Qualität der Mischung
      3.3.8. Die Regulierung des Bestandes der Mischung
   + 3.4. Die Generalüberholung des Motors
   + 3.5. Diesel- und turbodiselnyj die Motoren die 2,5 und 2,8 l
+ 4. Das System der Abkühlung
+ 5. Das System des Schmierens
+ 6. Das Stromversorgungssystem
+ 7. Das System der Ausgabe
+ 8. Das Brennstoffsystem
+ 9. Der Fahrteil
+ 10. Die Aufhängung und die Lenkung
+ 11. Das Bremssystem
+ 12. Die Karosserie
+ 13. Die elektrische Ausrüstung
+ 14. Die Elektroschemen



3.3. Die Zündanlage

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

In der Mehrheit der Modifikationen der Motoren die Zündanlage batarejnaja, kontaktlos.

DIE MOTOREN 2,0, 2,4 UND 2,6 L

Die Numerierung der Zylinder, die Richtung des Drehens der Walze des Verteilers auf den Motoren die 2,0 und 2,4 l

Die Ordnung der Arbeit 1-3-4-2, das Drehen im Uhrzeigersinn.

Die Anordnung der Details der Zündanlage auf dem Motor die 2,4 l
1. Die Hochspannungsleitungen der Kerzen
2. Die Kerze
3. Die Hochspannungsleitung der Spule
4. Der Verteiler
5. Die Zündspule

Die Numerierung der Zylinder, die Richtung des Drehens der Walze des Verteilers auf den Motoren die 2,6 l

Die Ordnung der Arbeit 1-3-4-2, das Drehen im Uhrzeigersinn.

DIE MOTOREN 3,0

Der Motor 3,0 l (12-klappen-)

Die Ordnung der Arbeit 1-2-3-4-5-6, das Drehen gegen den Uhrzeigersinn.

1, 4. Die Hochspannungsleitungen der Kerzen
2. Der linke Kopf der Zylinder
3. Der rechte Kopf der Zylinder
5. Die Überspitzung wird nicht zugelassen
6. Daneben 90 °
7. Der Abschlußkollektor
9. Das Heckende des Motors
10. Der Vorderteil des Motors

Die Anordnung der Details der Zündanlage auf dem Motor die 3,0 l (12-klappen-)

1. Die Hochspannungsleitungen der Kerzen
2. Die Kerze
3. Die Hochspannungsleitung der Spule
4. Der Verteiler
5. Die Zündspule
Der Motor 3,0 l (24-klappen-)

Die Ordnung der Arbeit 1-2-3-4-5-6, den Verteiler fehlt.

1. Die Hochspannungsleitungen der Kerzen
2. Das Heckende des Motors
3. Der Vorderteil des Motors
4. Die Draufsicht
5. Die Frontansicht

Die Anordnung der Details der Zündanlage auf dem Motor die 3,0 l (24-klappen-)
1. Der Krafttransistor des Blocks der Zündung
2. Die Zündspule
3. Die Hochspannungsleitungen der Kerzen
4. Die Kerze
5. Der Sensor des Drehens raspredwala
6. Der Sensor des Drehens kolenwala
Die Anordnung der Details der Zündanlage auf dem Klappenmotor die 3,0 l

1. Der Krafttransistor des Blocks der Zündung
2. Der Deckel
3. Die Hochspannungsleitungen der Kerzen
4. Die Leitung
5. Die Zündspule
6. Die Kerze
7. Der Sensor des Drehens raspredwala
8. Der Sensor des Drehens kolenwala

DER MOTOR 3,5 L

Der Motor 3,5 l (dwuchwalnyj werchneklapannyj)
Die Ordnung der Arbeit 1-2-3-4-5-6, den Verteiler fehlt.

1. Die Hinteransicht
2. Das Heckende des Motors
3. Der Vorderteil des Motors
4. Die Hochspannungsleitungen der Kerzen
5. Die Draufsicht

Auf dem 24-Klappenmotor 3,0 und den Motor die 3,5 l fehlt der Zündverteiler, die Impulse in der Spule entwickeln sich vom Prozessorblock als Antwort auf die Signale, die von den Sensoren des Drehens kolenwala handeln, des Winkels der Wendung saslonki u.a.

Der Sensor des Drehens kolenwala auf dem 24-Klappenmotor die 3,0 l ist unter kolenwalom fertig montiert und ist des gezahnten Riemens bedeckt.

Der Sensor des Drehens auf dem Motor die 3,5 l ist unter dem oberen Deckel des gezahnten Riemens des linken Kopfes der Zylinder fertig montiert.