Mitsubishi Pajero

1982-1998 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Mitsubissi Padschero
+ 1.1. Das Gerätepaneel und die Geräte der Verwaltung
+ 2. Die technische Wartung
- 3. Die Motoren
   3.1. Die Kerzen
   3.2. Die Prüfung der Leitungen
   - 3.3. Die Zündanlage
      3.3.1. Die Regulierungen
      3.3.2. Die Prüfung des Sensors des Drehens kolenwala
      3.3.3. Die Zündspule und zusätzlich resistr
      + 3.3.4. Der Ersatz der Details der Zündanlage
      3.3.5. Die Anlage der Zündung
      3.3.6. Die Regulierung der Spielraüme in den Ventilen
      3.3.7. Die Regulierung der Wendungen des Leerlaufs und der Qualität der Mischung
      3.3.8. Die Regulierung des Bestandes der Mischung
   + 3.4. Die Generalüberholung des Motors
   + 3.5. Diesel- und turbodiselnyj die Motoren die 2,5 und 2,8 l
+ 4. Das System der Abkühlung
+ 5. Das System des Schmierens
+ 6. Das Stromversorgungssystem
+ 7. Das System der Ausgabe
+ 8. Das Brennstoffsystem
+ 9. Der Fahrteil
+ 10. Die Aufhängung und die Lenkung
+ 11. Das Bremssystem
+ 12. Die Karosserie
+ 13. Die elektrische Ausrüstung
+ 14. Die Elektroschemen



3.3.7. Die Regulierung der Wendungen des Leerlaufs und der Qualität der Mischung

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Der Stecker des Sensors der Geschwindigkeit des Drehens des Motors auf dem Motor die 2,4 l und 3,0 l

Der Stecker des Sensors der Geschwindigkeit des Drehens des Motors – ist von den Zeigern angegeben:

Oben – auf dem Motor die 2,4 l;

Unten – auf dem Motor die 3,0 l.

Die Anlage der die Büroklammer in den Stecker für den Anschluss des Tachometers

1. Die Klinke

2. Die die Büroklammer

3. Das Schloss

4. Die Spindel des Steckers

5. Die Steckdose des Steckers

Die Schlussfolgerung für die Anlage der Zündung auf den Motoren die 2,4 und 3,0 l.

Die Schlussfolgerung für die Anlage der Zündung – ist vom Zeiger angegeben.

Die Schlussfolgerung für die Anlage der Zündung auf dem 24-Klappenmotor die 3,0 l und den Motor die 3,5 l.

1. Die Schlussfolgerung

2. Die Oberschwelle

Der Stecker des Sensors der Geschwindigkeit des Drehens des Motors auf dem 24-Klappenmotor die 3,0 l und den Motor die 3,5 l

 

Die Anlage der die Büroklammer in den Stecker für den Anschluss des Tachometers auf dem 24-Klappenmotor die 3,0 l und den Motor die 3,5 l.

1. Die Klinke des Schlosses

2. Die Steckdose des Steckers

3. Die die Büroklammer


Die Wendungen des Leerlaufs werden nur auf den Vergasermotoren zwecks der Kompensation des Verschleißes des Motors, oder nach der Auseinandersetzung des Vergasers reguliert. Die vorliegende Prozedur ist obligatorisch bei der technischen Wartung nicht.

Auf inschektornych die Motoren werden die Wendungen automatisch reguliert und werden nur beim Ersatz der Anlagen des Brennstoffsystems festgestellt.

Die Wendungen des Leerlaufs und den Moment der Zündung ist es empfehlenswert, zusammen mit der nachfolgenden gegenseitigen Korrektur zu regulieren.

DIE VERGASERMOTOREN

Die Regulierung

Die Warnung

Der Winkel der Eröffnung drosselnoj saslonki ist in den Betriebsverhältnissen bestimmt. Die Regelungsschraube saslonki ist vom Blindverschluss geschlossen, den es nur im Falle der Reparatur des Vergasers aufzubrechen ist nötig. Andernfalls wird die Genauigkeit anderer Regulierungen verletzt, es fällt die Wirtschaftlichkeit und es verringert sich die Ressource des Neutralisationsbehälters.


DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Schalten Sie alle Bordkonsumenten aus.
2. Schließen Sie stroboskop und das Tachometer an.
3. Stellen Sie die Transmission in die neutrale Lage fest und schalten Sie den Lüfter des Systems der Abkühlung ab.
4. Erwärmen Sie den Motor. Auf den Autos die 1987-89 drücken Sie auf das Pedal drosselnoj saslonki, um den schnellen Leerlauf abzuschalten.
Die Warnung

Sie folgen auf die Temperatur des Motors, im Falle der Überhitzung halten Sie an.


5. Prüfen Sie die Anlage der Zündung, regulieren Sie falls notwendig.
6. Prüfen Sie die Wendungen des Leerlaufs. Falls notwendig regulieren Sie, die Schraube SAS1 neben drosselnoj saslonkoj der primären Kamera drehend.

INSCHEKTORNYJE DIE MOTOREN

Auf diesen Motoren ist das System der automatischen Stabilisierung des Leerlaufs (das ISC-System) vorgesehen. Für die Prüfung der Anlage der Wendungen des Leerlaufs erfüllen Sie das Folgende.

Die Prüfung

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Schalten Sie alle Bordkonsumenten aus. Stellen Sie die Transmission in die neutrale Lage fest.
2. Starten Sie den Motor, nach etwas Minuten halten Sie an.
3. Stellen Sie die die Büroklammer in den Stecker des Sensors der Geschwindigkeit des Drehens des Motors seitens der Leitung (ein ist zwischen dem primären Wickeln der Spule und dem Filter aufgenommen) und schließen Sie an die die Büroklammer das Tachometer an.
4. Starten Sie den Motor. Prüfen Sie den Moment der Zündung, regulieren Sie falls notwendig.
5. Führen Sie die Wendungen bis zu 2000–3000 U/min hin, nach 5 Sekunden übersetzen Sie den Motor auf den Leerlauf. Später prüfen Sie 2 Minen die Aussagen des Tachometers.

DER DIESELMOTOR

Die Prüfung

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Schalten Sie alle Bordkonsumenten aus. Stellen Sie die Transmission in die neutrale Lage fest.
2. Starten Sie den Motor, nach etwas Minuten halten Sie an.
3. Schließen Sie das Dieseltachometer an.
4. Führen Sie die Wendungen bis zu 2000–3000 U/min hin, nach 5 Sekunden übersetzen Sie den Motor auf den Leerlauf. Später prüfen Sie 2 Minen die Aussagen des Tachometers.
5. Falls notwendig regulieren Sie, die Kontermutter entlassen und die Schraube drehend. Nach Abschluss ziehen Sie die Kontermutter fest.