Mitsubishi Pajero

1982-1998 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Mitsubissi Padschero
+ 1.1. Das Gerätepaneel und die Geräte der Verwaltung
+ 2. Die technische Wartung
- 3. Die Motoren
   3.1. Die Kerzen
   3.2. Die Prüfung der Leitungen
   + 3.3. Die Zündanlage
   - 3.4. Die Generalüberholung des Motors
      3.4.1. Die elektrische Ausrüstung des Motors
      3.4.2. Der Zündverteiler
      + 3.4.3. Der Generator
      3.4.4. Die Batterie
      3.4.5. Der Starter
      3.4.6. Das tjagowoje Relais des Starters
      3.4.7. Die Sensoren
      + 3.4.8. Die Hinweise nach der Bedienung und der Reparatur des Motors
      3.4.9. Die Prüfung der Kompression in den Zylinder der Motoren
      3.4.10. Die technischen Daten der Motoren
      + 3.4.11. Die Abnahme und die Anlage des Motors
      3.4.12. Der Deckel des Kopfes des Blocks der Zylinder
      + 3.4.13. Die Walzen und die Waagebalken
      3.4.14. Der Thermostat des Systems der Abkühlung
      3.4.15. Der Einlasskollektor
      3.4.16. Der Abschlußkollektor
      3.4.17. Der vereinigte Kollektor (der Dieselmotor mit der Turboaufladung)
      3.4.18. Der Turbokompressor
      3.4.19. Das Turbogebläse
      3.4.20. Der Heizkörper
      3.4.21. Masloochladitel
      3.4.22. Der Lüfter
      3.4.23. Die Pumpe der kühlenden Flüssigkeit
      + 3.4.24. Der Kopf der Zylinder
      3.4.25. Die Ventile und die Federn
      3.4.26. Die Sättel
      3.4.27. Der Ersatz der richtenden Büchse
      3.4.28. gidrotolkateli
      - 3.4.29. Der gezahnte Riemen und des Deckels
         3.4.29.1. Der Motor die 2,0 l
         3.4.29.2. Die Motoren die 2,4 l
         3.4.29.3. Die Motoren die 3,0 l und 3,5 l
      3.4.30. Die Kette und der Deckel (der Motor 2,6)
      3.4.31. Die fette Schale
      3.4.32. Die fette Pumpe und die sajlent-Walzen (wibrogassiteli)
      3.4.33. Raspredwaly und der Stütze
      3.4.34. Die Prüfung des Zustandes raspredwala
      + 3.4.35. Die Kolben und die Triebstangen
      3.4.36. Das hintere Netz
      3.4.37. Die gründlichen Lager
      3.4.38. Das Schwungrad
      + 3.4.39. Das Auspuffsystem
   + 3.5. Diesel- und turbodiselnyj die Motoren die 2,5 und 2,8 l
+ 4. Das System der Abkühlung
+ 5. Das System des Schmierens
+ 6. Das Stromversorgungssystem
+ 7. Das System der Ausgabe
+ 8. Das Brennstoffsystem
+ 9. Der Fahrteil
+ 10. Die Aufhängung und die Lenkung
+ 11. Das Bremssystem
+ 12. Die Karosserie
+ 13. Die elektrische Ausrüstung
+ 14. Die Elektroschemen



3.4.29.2. Die Motoren die 2,4 l

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Der gezahnte Riemen des Motors 2,4 l

1. Der obere Mantel des Heizkörpers
2–5. Die Riemen
6. Der Lüfter
7, 8, 9. Die Scheiben
10, 11. Des Deckels
12. Natjaschitel
13. Der Riemen
14. Natjaschitel des Riemens In
15. Das Sternchen
16. Der Flansch
17. Der Riemen In

Die Vorrichtungen, die bei der Abnahme des gezahnten Riemens verwendet werden


Die Abnahme

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Schalten Sie die Batterie von der Masse aus.
2. Nehmen Sie den oberen Mantel des Heizkörpers und alle Riemen des Antriebes ab.
3. Nehmen Sie den Lüfter ab.
4. Nehmen Sie die Scheiben von der Pumpe des Systems ochlaschdenijai kolenwal ab, nehmen Sie beider Deckels des Riemens ab.
5. Stellen Sie den Kolben des 1. Zylinders in WMT des Taktes der Kompression fest. Von diesem Moment wird das Drehen kolenwala nicht zugelassen. Bezeichnen Sie auf dem Riemen die Richtung des Drehens.
6. Schwächen Sie natjaschitel und nehmen Sie den Riemen ab, den Drehen kolenwala und raspredwala nicht zulassend.
7. Nehmen Sie natjaschitel, das Sternchen kolenwala und den Flansch ab.
8. Nehmen Sie den kleinen gezahnten Riemen ab, die Richtung des Drehens bezeichnet.
9. Prüfen Sie den Zustand des Riemens, beim Entdecken beliebiger Defekte ersetzen Sie.

Die Anlage

1. Die Vertiefung

2. Die Herausnahme auf dem Sternchen

3. Die Herausnahme auf dem Flansch

4. Die Zeichen auf dem Körper

5. Das Zeichen auf dem Kopf der Zylinder

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Vereinen Sie die Zeichen auf den Sternchen, dem Block und dem Kopf der Zylinder und bekleiden Sie der kleine Riemen so, dass das Oberteil des Riemens gespannt wurde.
2. Stellen Sie natjaschitel fest, es ist es sorijentirowaw richtig.
3. Verschieben Sie den Werbefilm nach oben und spannen Sie den Riemen In so, dass die Durchbiegung im Oberteil 6 mm war.
4. Fest den Werbefilm festhaltend, ziehen Sie den Bolzen natjaschitelja mit dem Moment 20 N.m fest.
5. Stellen Sie auf kolenwal das Sternchen und den Flansch fest.
6. Stellen Sie natjaschitel des großen Riemens, uperew die Feder in die Pumpe der Abkühlung fest, ziehen Sie die Bolzen fest. Vereinen Sie die Zeichen auf allen Sternchen und auf den Körperdetails des Motors.
7. Überzeugen sich, dass sich die linke Walze in der richtigen Lage befindet.

Die Warnung

Bei der Vereinigung ist link balansirnyj die Welle scharf kann sich in einer willkürlichen Lage zu befinden.


9. Nach der Vereinigung der Zeichen des Sternchens der fetten Pumpe und auf dem Körper stellen Sie balansirnyj die Welle aus. Dazu entfernen Sie den Blindverschluss neben dem Starter und stellen Sie prutok vom Durchmesser 8 mm ein. Wenn prutok auf 25 mm kommen wird, so prüfen Sie prowernite die fette Pumpe auf 1 Wendung und die Vereinigung der Zeichen balansirnogo der Welle.

10. Wieder prüfen Sie die Vereinigung der Einstelzeichen und entlassen Sie den Bolzen natjaschitelja.
11. Entfernen Sie prutok und prowernite kolenwal im Uhrzeigersinn so, dass sich das Sternchen raspredwala auf 2 Zähne verschoben hat.
12. Ziehen Sie unter, und dann ober die Bolzen fest.
13. Prüfen Sie die Spannung des Riemens. Die Durchbiegung in der Mitte zwischen der fetten Pumpe und kolenwalom soll nicht mehr als 13 mm sein.
14. Stellen Sie alle abgenommenen Details fest.