Mitsubishi Pajero

1982-1998 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Mitsubissi Padschero
+ 1.1. Das Gerätepaneel und die Geräte der Verwaltung
+ 2. Die technische Wartung
- 3. Die Motoren
   3.1. Die Kerzen
   3.2. Die Prüfung der Leitungen
   + 3.3. Die Zündanlage
   - 3.4. Die Generalüberholung des Motors
      3.4.1. Die elektrische Ausrüstung des Motors
      3.4.2. Der Zündverteiler
      + 3.4.3. Der Generator
      3.4.4. Die Batterie
      3.4.5. Der Starter
      3.4.6. Das tjagowoje Relais des Starters
      3.4.7. Die Sensoren
      + 3.4.8. Die Hinweise nach der Bedienung und der Reparatur des Motors
      3.4.9. Die Prüfung der Kompression in den Zylinder der Motoren
      3.4.10. Die technischen Daten der Motoren
      + 3.4.11. Die Abnahme und die Anlage des Motors
      3.4.12. Der Deckel des Kopfes des Blocks der Zylinder
      + 3.4.13. Die Walzen und die Waagebalken
      3.4.14. Der Thermostat des Systems der Abkühlung
      3.4.15. Der Einlasskollektor
      3.4.16. Der Abschlußkollektor
      3.4.17. Der vereinigte Kollektor (der Dieselmotor mit der Turboaufladung)
      3.4.18. Der Turbokompressor
      3.4.19. Das Turbogebläse
      3.4.20. Der Heizkörper
      3.4.21. Masloochladitel
      3.4.22. Der Lüfter
      3.4.23. Die Pumpe der kühlenden Flüssigkeit
      + 3.4.24. Der Kopf der Zylinder
      3.4.25. Die Ventile und die Federn
      3.4.26. Die Sättel
      3.4.27. Der Ersatz der richtenden Büchse
      3.4.28. gidrotolkateli
      + 3.4.29. Der gezahnte Riemen und des Deckels
      3.4.30. Die Kette und der Deckel (der Motor 2,6)
      3.4.31. Die fette Schale
      3.4.32. Die fette Pumpe und die sajlent-Walzen (wibrogassiteli)
      3.4.33. Raspredwaly und der Stütze
      3.4.34. Die Prüfung des Zustandes raspredwala
      + 3.4.35. Die Kolben und die Triebstangen
      3.4.36. Das hintere Netz
      3.4.37. Die gründlichen Lager
      3.4.38. Das Schwungrad
      + 3.4.39. Das Auspuffsystem
   + 3.5. Diesel- und turbodiselnyj die Motoren die 2,5 und 2,8 l
+ 4. Das System der Abkühlung
+ 5. Das System des Schmierens
+ 6. Das Stromversorgungssystem
+ 7. Das System der Ausgabe
+ 8. Das Brennstoffsystem
+ 9. Der Fahrteil
+ 10. Die Aufhängung und die Lenkung
+ 11. Das Bremssystem
+ 12. Die Karosserie
+ 13. Die elektrische Ausrüstung
+ 14. Die Elektroschemen



3.4.6. Das tjagowoje Relais des Starters

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Die Schlussfolgerungen auf tjagowom das Relais

M, In und S – die Schlussfolgerungen

Die Prüfung des Laufs des Spielraums des Zahnrades tjagowogo das Relais

1. Der Begrenzer

2. Das Zahnrad

3. Der Spielraum

4. Der Lauf des Zahnrades

Die Regelungsverlegung tjagowogo das Relais

 

Der hintere Deckel des Starters

1. Die stjaschnyje Bolzen

2. Die Schlussfolgerung des Wickelns

3. Der hintere Deckel des Starters

Die Prüfung

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Auf dem nicht arbeitenden Relais schalten Sie die Klemme auf der Schlussfolgerung m aus und betreffen Sie von der Oberschwelle, die zu batareje verbunden ist, der Schlussfolgerung S. Wenn das Relais ansprechen wird, so ist die Leitung oder das Zündschloß fehlerhaft. Andernfalls ersetzen Sie das Relais. Man kann auch den Helfer aufzunehmen der Starter (bitten die Leitung der Spule auf dem Verteiler ausgeschaltet) und, die Anstrengung zwischen den Schlussfolgerungen m und W zu messen
2. Wenn sich auf dem arbeitenden Starter die Anstrengung auf der Schlussfolgerung In nahe zur Anstrengung der Batterie, und auf der Schlussfolgerung In stark unterscheidet, so ersetzen Sie das Relais.

Die Abnahme und die Anlage

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Nehmen Sie den Starter ab.
2. Schalten Sie die Klemme auf der Schlussfolgerung M aus
3. Wenden Sie die Schrauben ab, otzepite plunscher von der Gabel und nehmen Sie tjagowoje das Relais ab, den Verlust der Verlegungen nicht zulassend. Messen Sie die Dicke der Verlegungen und bestimmen Sie ihre Zahl.
4. Stellen Sie die Verlegungen und die Relais fest, ziehen Sie die Schrauben fest.
5. Prüfen Sie den Spielraum zwischen dem Zahnrad und dem Begrenzer, an die Schlussfolgerungen S und m des Relais (+) und (-) der Pol der Batterie für die Zeit nicht mehr 10 mit angeschlossen. Auf dem Starter mit dem Reduziergetriebe prüfen Sie den Lauf des Zahnrades. Der Spielraum (der Lauf des Zahnrades) soll 0,5–2,0 mm sein. Falls notwendig korrigieren Sie von der Auslese der Verlegungen.
6. Stellen Sie den Starter fest.

Der Ersatz der Bürsten

Die Prüfung und der Ersatz der Bürsten des Starters


1. Der untere Rand des Stempels ist eine Linie des Höchstverschleißes

2. Die Bürste

3. Das Löten

4. Die Seite mit dem Stempel

5. Die Leitung

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Auf dem abgenommenen Starter schalten Sie die Klemme m aus, wenden Sie stjaschnyje die Bolzen ab und nehmen Sie den hinteren Deckel ab.
2. Heben Sie die Federn auf und erreichen Sie die Bürsten, nehmen Sie schtschetkoderschatel vom hinteren Deckel ab.
3. Prüfen Sie die Bürsten. Wenn der Verschleiß den Stempel der Firma erreicht, so ersetzen Sie die Bürsten.
4. Für den Ersatz zerdrücken Sie die abgenutzten Bürsten und sorgfältig säubern Sie die Leitung der Bürste auf 6 mm. Stellen Sie die Leitung in die neue Bürste von der Seite her ein wo es keinen Stempel gibt und ist propajajte ordentlich, wytekanija den Lot von der entgegengesetzten Seite nicht zulassend.
5. Weiter erfüllen Sie die Montage in der Rückordnung.