Mitsubishi Pajero

1982-1998 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Mitsubissi Padschero
+ 1.1. Das Gerätepaneel und die Geräte der Verwaltung
+ 2. Die technische Wartung
- 3. Die Motoren
   3.1. Die Kerzen
   3.2. Die Prüfung der Leitungen
   + 3.3. Die Zündanlage
   + 3.4. Die Generalüberholung des Motors
   - 3.5. Diesel- und turbodiselnyj die Motoren die 2,5 und 2,8 l
      3.5.1. Die Abnahme und die Anlage des Motors
      3.5.2. Die Auseinandersetzung des Motors
      3.5.3. Die Kolben und die Triebstangen
      3.5.4. Die Ventile und die Wellen der Waagebalken
      3.5.5. Der Kopf der Zylinder und die Ventile, die Wellen der Waagebalken und des Waagebalkens
      3.5.6. Der Kopf der Zylinder
      3.5.7. Die Prüfung der Kompression
      3.5.8. Die Kurvenwelle und der Gasverteilermechanismus
      3.5.9. Der Antrieb des Mechanismus der Gaswechselsteuerung
      3.5.10. Die Regulierung der Spielraüme der Ventile
      3.5.11. Die Regulierung der Spannung des gezahnten Riemens
      3.5.12. Die Abnahme des unteren Schutzmantels des gezahnten Riemens
+ 4. Das System der Abkühlung
+ 5. Das System des Schmierens
+ 6. Das Stromversorgungssystem
+ 7. Das System der Ausgabe
+ 8. Das Brennstoffsystem
+ 9. Der Fahrteil
+ 10. Die Aufhängung und die Lenkung
+ 11. Das Bremssystem
+ 12. Die Karosserie
+ 13. Die elektrische Ausrüstung
+ 14. Die Elektroschemen



3.5.11. Die Regulierung der Spannung des gezahnten Riemens

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Die Kontrolle der Spannung des gezahnten Riemens auf dem Dieselmotor

Die Durchbiegung des Riemens soll 4–5 mm bilden.

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Wenden Sie die Bolzen der Befestigung des oberen Schutzmantels des gezahnten Riemens ab und nehmen Sie den Mantel ab. Prowernite die Kurbelwelle bis zur Anlage des Kolbens des ersten Zylinders in die Lage des oberen toten Punktes. Da der Deckel des Kopfes abgenommen ist, muss man die Lage der Kurbelwelle nach remennomu der Scheibe der Kurbelwelle kontrollieren. Die Kerbe auf remennom die Scheibe der Kurbelwelle soll sich hingegen die Zeichen des oberen toten Punktes auf dem unteren Deckel des Körpers des Gasverteilermechanismus befinden. Für proworatschiwanija der Kurbelwelle ziehen Sie nakidnoj den Schlüssel auf den zentralen Bolzen remennogo der Scheibe der Kurbelwelle an.
2. Schwächen Sie auf zwei Wendungen die Bolzen der Befestigung natjaschnogo die Geräte des Riemens.
3. Führen Sie mit der Hilfe nakidnogo des Schlüssels die Kurbelwelle im Uhrzeigersinn von der Lage des oberen toten Punktes auf zwei Zähne der gezahnten Scheibe der Kurvenwelle ab. Die Feder natjaschnogo die Geräte tritt in Aktion und stellt den Riemen in die neue Lage fest.
4. Ziehen Sie die Befestigung natjaschnogo die Geräte fest. Damit sich dabei die Spannung des gezahnten Riemens nicht änderte, ziehen Sie den Bolzen im Schlitz, in dann den unteren Bolzen zuerst fest. Beider Bolzens ziehen Sie bis zum Zug 22–30 N m fest
5. Für die Zuverlässigkeit prüfen Sie die Spannung des gezahnten Riemens noch einmal. Dazu drücken Sie vom Finger auf den Riemen, wie gezeigt in der Zeichnung. Wenn dabei der Riemen die Durchbiegung 4–5 mm hat, ist er richtig reguliert und können die abgenommenen Details festgestellt werden.