Mitsubishi Pajero

1982-1998 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Mitsubissi Padschero
+ 1.1. Das Gerätepaneel und die Geräte der Verwaltung
+ 2. Die technische Wartung
+ 3. Die Motoren
+ 4. Das System der Abkühlung
+ 5. Das System des Schmierens
+ 6. Das Stromversorgungssystem
+ 7. Das System der Ausgabe
- 8. Das Brennstoffsystem
   - 8.1. Die Vergasermotoren
      8.1.1. Die mechanische Brennstoffpumpe
      - 8.1.2. Der Vergaser
         8.1.2.1. Die Abnahme und die Anlage des Vergasers
         8.1.2.2. Die Auseinandersetzung und die Montage des Vergasers
   + 8.2. Die Motoren mit der Einspritzung des Brennstoffes
   + 8.3. Die Dieselmotoren
+ 9. Der Fahrteil
+ 10. Die Aufhängung und die Lenkung
+ 11. Das Bremssystem
+ 12. Die Karosserie
+ 13. Die elektrische Ausrüstung
+ 14. Die Elektroschemen



8.1.2.2. Die Auseinandersetzung und die Montage des Vergasers

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Die Details des Deckels poplawkowoj die Kameras (2,6)

13. Die Achse
14. Der Schwimmer
15. Das nadelförmige Ventil
16. Der Sattel
17, 21, 22, 25, 26. Der Ring
18, 29, 40. Die Verlegung
19, 23. Die Halterung
20. Das FBSV-Ventil
24. Das SCSV-Ventil
27. Die Lasche
28. Das bimetallische Element
30. Der Stecker
31, 41, 48. Der Deckel
32, 37, 43, 46, 50. Das Zwerchfell
33. Die Stützscheibe
34, 36, 42, 45, 49. Die Feder
35, 44, 51. Der Körper
38. Das Ventil
39. Das Ventil der Kontrolle der Mischung
47. Der Träger
52. Die Hauptluftdüse
Der primären Kamera
53. Das Spritzrohr der primären Kamera
54. Das Spritzrohr der nochmaligen Kamera
55. Der Deckel poplawkowoj die Kameras

 Die Details der Diffusoren und des Körpers drosselnoj saslonki des Vergasers (2,6)

56, 58, 61, 72. Die Kugel
57. Das Gegengewicht
59, 93. Der Blindverschluss
60. Der Ring
62. Die Schraube
63, 77. Die Verlegung
64. Die Hauptbrennstoffdüse
Der primären Kamera
65. Die Hauptbrennstoffdüse
Der nochmaligen Kamera
66. Der Deckel
67, 71, 75, 90. Die Feder
68, 74. Das Zwerchfell
69. Das Ventil ekonomajsera
70. Ekonomajser
73. Der Deckel uskoritelnogo der Pumpe
76. Der Körper der Pumpe
78. Der Körper der Diffusoren
79. Der Schlauch
80. Die Kamera der Verdünnung
81. Der Sensor der Wendung drosselnoj saslonki
82. Der Hebel
83. Die Regelungsschraube
84. Der Hebel des Antriebes drosselnoj saslonki
85. Das Fäustchen
86. Die Schraube der Regulierung des schnellen Leerlaufs
87, 88, 91. Der Hebel
89. Die Schraube der Regulierung des Leerlaufs (SAS2)
92. Die Schraube der Regulierung des Leerlaufs (SAS1)
94. Die Schraube der Regulierung der Qualität der Mischung
95. Der Körper saslonki

Die Auseinandersetzung des Vergasers

 Die Entfernung der Schlussfolgerungen des Steckers aus dem Körper

1, 6. Die Schlussfolgerungen des FBSV-Ventiles

2. Der Stecker

3. Der Begrenzer

4. Der Schraubenzieher

5. Die Schlussfolgerungen

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Nehmen Sie den Vergaser ab.
2. Nehmen Sie die Federn drosselnoj saslonki ab.
3. Nehmen Sie den Schlauch der kühlenden Flüssigkeit und der Feder drosselnoj saslonki ab.
4. Nehmen Sie den Pneumodämpfer – die Zeichnung links (auf a/m vom mechanischen Getriebe) oder elektropnewmoklapan (auf a/m vom Getriebeautomaten), otzepiw den Stock ab.
5. Auf a/m vom Getriebeautomaten wenden Sie die Schrauben ab, nehmen Sie den Antrieb des Korrektors des Leerlaufs ab und nehmen Sie beiseite (wird verboten, der Korrektor von der Anstrengung von der Batterie) zu prüfen.
6. Nehmen Sie den Träger des Steckers ab.
7. Schalten Sie den Vakuumschlauch luftig saslonki aus.
8. Wenden Sie 5 Schrauben ab und nehmen Sie den Deckel poplawkowoj die Kameras, ein wenig sie poddew ab.
9. Nehmen Sie den Schwimmer ab, erreichen Sie das nadelförmige Ventil und ziehen Sie den Sattel heraus.
10. Vom winzigen Schraubenzieher schalten Sie die Schlussfolgerungen des elektromagnetischen feedback-Ventiles (FBSV-Ventiles aus).
11. Nehmen Sie die Kappe ab, wenden Sie die Schraube (1 ab) und nehmen Sie das FBSV-Ventil (2 – die Schlussfolgerungen) ab.
12. Entfernen Sie die Halterung und erreichen Sie elektromagnetisch otsetschnoj das Ventil (SCSV-Ventil), die Leitungen nicht ausschaltend.
13. Vom winzigen Schraubenzieher schalten Sie die Klemmen der Leitungen vom SCSV-Ventil aus und nehmen Sie es ab.
14. Entfernen Sie die Köpfe der Niete und nehmen Sie den Deckel des Ausschalters luftig saslonki ab. Wenden Sie die kleine Schraube im unteren Teil des Deckels ab.
15. Nehmen Sie die Verlegung, das bimetallische Element und die Platte ab.
16. Vorsichtig entfernen Sie die Reste der Niete.
17. Schalten Sie vom Stecker die Schlussfolgerung des bimetallischen Elementes aus.
18. Nehmen Sie das Ventilationsventil ab, die Anordnung der kleinen Federn des Ventiles beachtet.
19. Nehmen Sie den Deckel des Antriebes luftig saslonki (ab von den Zeigern sind die Schrauben der Befestigung luftig saslonki angegeben).
20. Erreichen Sie das Gegengewicht und das Kugelventil sapornogo des Ventiles.
21. Schalten Sie den Luftzug uskoritelnogo der Pumpe vom Hebel drosselnoj saslonki aus.
22. Vorsichtig ziehen Sie die Schraube aus dem Körper drosselnoj saslonki heraus. Ziehen Sie die Hauptdüse heraus.
23. Wenden Sie die Schrauben ab und erreichen Sie das Detail uskoritelnogo der Pumpe aus dem Körper.
24. Wenden Sie 3 Schrauben auf dem Deckel ekonomajsera ab und nehmen Sie den Deckel, die Feder und das Zwerchfell ab.
25. Schalten Sie den Vakuumschlauch der Kamera der Verdünnung aus, schalten Sie den Stock aus, wenden Sie die Bolzen ab und nehmen Sie die Kamera ab.
26. Nehmen Sie den Sensor der Wendung drosselnoj saslonki (ab ist vom Zeiger angegeben).
27. Waschen Sie die Kanäle des Vergasers vom Lösungsmittel und produjte von der zusammengepressten Luft aus.
28. Prüfen Sie den Zustand der Zwerchfelle, des Schwimmers und des nadelförmigen Ventiles, die Freiheit der Umstellung der Stocke, tjag und der Hebel. Prüfen Sie die Abnutzung solenoidnych der Ventile und den Widerstand ihrer Wickeln (des FBSV-Ventiles – 48–60 Ohm, des SCSV-Ventiles – 54–66 Ohm, des bimetallischen Elementes – 6 Ohm bei 20 °).
29. Prüfen Sie den Pneumodämpfer, für den Stock geschlürft, – soll der Widerstand dabei empfunden werden, bei otpuskanii kommt der Stock schnell wieder.
30. Drücken Sie auf den Stock der Kamera der Verdünnung und entlassen Sie, den Finger die Öffnung für otsossa der Luft geschlossen, – soll der Stock bewegungsunfähig bleiben.

Die Montage

 Die Prüfung des Aufmachens luftig saslonki bei vollständig geöffnet drosselnoj saslonke

1. Luftig saslonka

2. Der Spielraum

3. Der Hebel für die Regulierung

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Stellen Sie den Sensor der Wendung saslonki fest, die Kamera der Verdünnung, sammeln Sie und stellen Sie ekonomajser, uskoritelnyj die Pumpe fest. Stellen Sie sapornyj das Ventil, den Deckel des Ausschalters des Antriebes luftig saslonki, das Ventilationsventil fest. Kehren Sie die Hauptdüsen um.
2. Sammeln Sie den Stecker des bimetallischen Elementes. Stellen Sie das Element in der Rückordnung fest, die Verlegung ersetzt und die Zeichen vereint. Den Deckel festigen Sie von den Nieten, die Schrauben zu verwenden es ist nicht empfehlenswert.
3. Sammeln Sie die Stecker FBSV - und der SCSV-Ventile. Stellen Sie die Ventile fest und sammeln Sie den Körper saslonki und der Körper des Diffusors, uplotnitel ersetzt und die Schraube eingeschraubt.
4. Stellen Sie alle Details auf den Deckel poplawkowoj die Kameras fest. Regulieren Sie die Lage des Schwimmers.
5. Stellen Sie den Deckel poplawkowoj die Kameras fest, festigen Sie von 5 Schrauben. Stellen Sie den Träger des Steckers, den Pneumodämpfer (oder das Pneumoventil), alle Federn, die Hebel und des Luftzuges fest. Prüfen Sie den Fluss der Umstellung tjag.
6. Prüfen Sie den Spielraum zwischen drosselnoj saslonkoj und von der Wand des Diffusors, swerlo angelegt und das Fäustchen des Leerlaufs in die äusserste obere Lage übersetzt. Der Spielraum soll 0,63 mm auf dem Motor die 2,0 l (vom mechanischen Getriebe), 0,71 mm auf den Motoren die 2,0 l (vom Getriebeautomaten), 0,71 mm auf den Motoren die 2,6 l (vom mechanischen Getriebe), 0,80 mm auf den Motoren die 2,6 l (vom Getriebeautomaten) sein.
7. Prüfen Sie den Spielraum zwischen luftig saslonkoj und der Wand der Kamera bei vollständig geöffnet drosselnoj saslonke. Dazu schließen Sie vom Finger luftig saslonku und mit dem Hebel öffnen Sie drosselnuju saslonku. Der Spielraum soll 2 mm sein. Falls notwendig regulieren Sie podgibanijem des Fingerhebels.

Die Warnung

Dieser Spielraum nach der Auseinandersetzung-Montage soll auch als die Regel nur, sich nicht zu ändern wird geprüft. Die falsche Regulierung des Spielraums verschlimmert die Fahrqualitäten des Autos beim nicht erwärmten Motor sehr stark.


8. Ersetzen Sie die Verlegung und stellen Sie den Vergaser (fest siehe den Unterabschnitt 8.1.2.1).