Mitsubishi Pajero

1982-1998 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Mitsubissi Padschero
+ 1.1. Das Gerätepaneel und die Geräte der Verwaltung
+ 2. Die technische Wartung
+ 3. Die Motoren
+ 4. Das System der Abkühlung
+ 5. Das System des Schmierens
+ 6. Das Stromversorgungssystem
+ 7. Das System der Ausgabe
- 8. Das Brennstoffsystem
   + 8.1. Die Vergasermotoren
   + 8.2. Die Motoren mit der Einspritzung des Brennstoffes
   - 8.3. Die Dieselmotoren
      8.3.1. Topliwoprowody
      8.3.2. Die Düsen
      8.3.3. Die Brennstoffpumpe (TNWD)
      8.3.4. Die Anlage des Momentes der Einspritzung des Brennstoffes
      8.3.5. Die Regulierung der Wendungen des Leerlaufs
      8.3.6. Die Regulierung des schnellen Leerlaufs
      8.3.7. Die Zündkerzen
      8.3.8. Der Tank
+ 9. Der Fahrteil
+ 10. Die Aufhängung und die Lenkung
+ 11. Das Bremssystem
+ 12. Die Karosserie
+ 13. Die elektrische Ausrüstung
+ 14. Die Elektroschemen



8.3. Die Dieselmotoren

8.3.1. Topliwoprowody

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Die Details topliwoprowoda (1994-95)

1, 9, 12. Der Schlauch des hohen Drucks
2, 4, 13, 16. Der Schlauch der Rückbenzinleitung
3, 15, 18. Der Hörer der Rückbenzinleitung
5, 6, 7. Der Schlauch für die Ableitung parow

8. Der Behälter mit dem Absorber
11. Der Filter
14, 17. Die Hauptbrennstoffmagistrale
19. Das Deckhaus für die Ableitung parow

Topliwoprowody des Autos mit dem Dieselmotor

1. Der Druckschlauch
2. Der Schlauch rückgängig topliwoprowoda
3. Der Heizapparat
4. Die Pumpe des Handhinzupumpens
5. Der Blindverschluss
6. Der Sensor der Temperatur des Brennstoffes
7. Der Körper des Brennstofffilters
8. Die Laufdecke
9. Das filtrierende Element
10. Der Sensor des Niveaus des sich anhäufenden Wassers
11. Der Ausflußpfropfen
12. Die Hauptbrennstoffmagistrale
13. Die Rückbrennstoffmagistrale

Die Düse und rückgängig topliwoprowod

1. Der Körper
2. Die Verlegung
3. Die Feder
4. Die Stütze
5. Die fernbetätige Buchse
6. Die Düse
7. Das Mundstück
8. Die Mutter
9. Der Hörer rückgängig topliwoprowoda
10, 12. Die Verlegung
11. Die Düse in der Gebühr
13. Der Schlauch rückgängig topliwoprowoda

Beschädigt topliwoprowod der Reparatur unterliegt nicht.

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Vor dem Abschalten der Magistrale bezeichnen Sie die Lagen der metallischen und Plastmontageklammern.
2. Die neue Rohrleitung festigen Sie genau an den bezeichneten Stellen.
3. Wenden Sie des Stutzens auf den Düsen und TNWD ab und nehmen Sie die Hörer in der Gebühr ab.
4. Nach dem Abschalten der Magistrale sofort betäuben Sie die Öffnungen, den Treffen des Schmutzes oder des Staubes nicht zulassend.
5. Bei der Montage kehren Sie des Stutzens zuerst von der Hand um, und dann ziehen Sie mit dem Moment 27 N.m fest.
6. Entfernen Sie die Luft aus der Magistrale.